Fischer-finance
l

von Angelika Hirschberg

Reportage des Monats

Stabile Rendite durch nachhaltige Geldanlage

fischer finance mit zwei vorteilhaften Angeboten

Ja, sprechen wir über Geld! Wie Sie es sichern und Ihr Vermögen sogar ausbauen können. Das Thema Geldanlage ist kompliziert – und wird doch meist nur hinter vorgehaltener Hand diskutiert. Vor allem in Zeiten von Börsenhype und Negativzinsen ist guter Rat teuer. Roland Fischer, unabhängiger Vermögensberater seit knapp 15 Jahren, nimmt bei aller Diskretion kein Blatt vor den Mund: „Wir haben gute Lösungen, Ihr Anlage-Portfolio zielgerichtet und nachhaltig zu erweitern.“ Im Allgäuer Wirtschaftsmagazin präsentiert er zwei Ansätze, über die es zu sprechen gilt.

 

Wattner Solarkraftwerk Burgstädt 2
Werre-Park 12

Anlageerfolg

durch Zweitmarkt-

Immobilien

Fischers Büro für Vermögensmanagement im Unterallgäu berät vermögende Privatkunden und erfolgreiche Unternehmer von München bis zum Bodensee, von Sonthofen bis Stuttgart. Zahlreiche seiner Kunden kennen und schätzen bereits seit vielen Jahren die Anlageerfolge von Zweitmarkt-Immobilien, die eine herausragende Leistungsbilanz vorweisen.

 

Vorteile der aktuellen Tranche auf einen Blick:

  • Investition in den lukrativen Immobilien-Zweitmarkt
  • Sehr breite Streuung mit rund 400 verschiedenen Gewerbe-Immobilien ausschließlich in Deutschland
  • Vermietungsstand von 98 Prozent
  • Aus Sicherheitsgründen kein Fremdkapital von Banken
  • Sehr günstiger Einkaufspreis von durchschnittlich 68 Prozent des ehemaligen Verkaufspreises
  • Zinssatz: bis zu 4,5 Prozent pro Jahr
  • Zusatz-Zins: bis zu maximal 5,5 Prozent pro Jahr zusätzlich (mögliche Gesamtverzinsung: maximal 10 Prozent)
  • Laufzeit: rund zehn Jahre
  • Mindestanlagesumme: 10.000 Euro

Roland Fischer bestätigt: „Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dieser Anlageform. Alle Vorgängertranchen laufen über Plan und schütten mehr aus als prognostiziert.“ Dabei arbeitet fischer finance ausschließlich mit dem Marktführer, der diese Art von Zweitmarkt-Immobilien erfunden und sehr erfolgreich weiterentwickelt hat. Fischers gute Kontakte sorgen für einen kurzen Draht und außergewöhnliche Angebote. „Ich kenne die zwei Inhaber und Geschäftsführer persönlich,“ sagt Fischer im Gespräch mit dem Allgäuer Wirtschaftsmagazin. „Ihr spezielles Knowhow in diesem Segment sucht in Deutschland seinesgleichen.“ Und er betont: „Investitionen in die aktuelle Tranche sind noch für wenige Monate möglich!“

Stabile Rendite durch Sonnenenergie

Ein zweites außergewöhnliches Angebot von fischer finance nutzt die Kraft der Sonne. Unbeeindruckt von Kursrückgängen und Firmenpleiten arbeiten Solarparks und Sonnenkraftwerke und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur regenerativen Stromerzeugung. „Warum nicht auf nachhaltige Weise Geld anlegen?“ erklärt Roland Fischer. Er erinnert dabei an das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgericht, das in Sachen Klimaschutz verlauten ließ: „Das Leben auf Kosten zukünftiger Generationen muss ein Ende haben.“

Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das aktuelle Angebot aus dem Betrieb von rund 20 produzierenden Solarkraftwerken.

Wattner Solarkraftwerk Sülte 2

Vorteile im Überblick

  • Anlagen sind bereits in Betrieb, kein Fertigstellungsrisiko, hohe Prognosesicherheit
  • Sehr gute Standorte, ausschließlich in Deutschland
  • Börsen- und konjunkturunabhängig
  • Beteiligung ab 10.000 Euro möglich
  • Garantierte Einspeisevergütung für die gesamte Laufzeit
  • Festzins von 3,4 Prozent pro Jahr bis auf 4,8 Prozent pro Jahr steigend
  • keine Kosten, kein Agio bei Anlage

 

Auch hier gibt Fischer zu bedenken: „Da die Platzierung der Beteiligung rasch voranschreitet, nehmen Sie bei Interesse bitte baldmöglichst Kontakt mit uns auf.“

 

Fischer-0295_02 (1)
Fischer-finance

fischer finance

Unabhängiges Vermögensmanagement

Am Bahndamm 5

87784 Westerheim

Telefon 08336-8054466

ff@fischer-finance.com

www.fischer-finance.com

Folgen Sie uns

Noch mehr Allgäu 

Aus der Region, für die Region

ob Familienbetrieb bis zum Weltkonzern, vom Start-Up bis zum Handwerk – Sie alle kommen im Allgäuer Wirtschaftsmagazin zu Wort...